Lemon Meringues

Träumt ihr auch schon lange vom Sommer? Von heissen Tagen, warmen Grill-Abenden, kühlen Getränken und fruchtiger Süsse?

Von mir aus könnte nach Neujahr jeweils direkt der Sommer beginnen - diese Matsch- und Pflotschzeit dazwischen bräuchte ich persönlich nicht.

Um euch die Warterei einwenig zu erleichtern, gibt's heute zitronig-frische Meringues, die ihr mit ganz wenig Aufwand und wenig Zeit selber herstellen könnt. Sei es als kleine essbare Tischdeko, als Knabberei zum Kaffee oder als Topping von Cremen - diese Meringues sind in allen süssen Kombinationen köstlich (und auch alleine zwischendurch sowieso.)

Die hier abgebildeten Zitronen sind echte Biozitronen aus Italien, aus dem Innenhof des Hauses meiner Schwiegereltern. Von Bäumen, welche das ganze Jahr hindurch nonstop Zitronen tragen. Es sind so viele, dass man gar nicht alle essen oder zu Limoncello verarbeiten kann. Unnötig zu erklären, wie der Inhalt unseres Autos nach den Sommerferien jeweils nebst Öl, selbstgemachter Tomatensauce und Trockentomaten aussieht ;-)

 

Zutaten:

2 Eiweiss

120g Puderzucker

1 Prise Puder-Lebensmittelfarbe in Pink

Abgeriebene Schale von 1 Zitrone (Bio!) 

Eiweisse steif schlagen und danach unter stetigem Weiterschlagen den Puderzucker einrieseln lassen. Weitermixen, bis eine glänzende Masse entstanden ist. Die Lebensmittelfarbe untermixen, abgeriebene Zitronenschale sanft untermischen.

Mit einem Spritzsack oder wenn keiner vorhanden ist, mit einem Gefrierbeutel mit (kleiner!) abgeschnittener Ecke Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.

Im vorgeheizten Ofen, am besten mit Umluft, während mindestens 1 Stunde bei 80-100 Grad Celsius trocknen lassen. Klemme eine Holzkelle in die Ofentür, damit die Feuchtigkeit entweichen kann! Falls die Meringues bräunen sollten, einfach die Temperatur zurückstellen.

Um zu testen, ob die Meringues schon gut sind, gibt's nichts Anderes, als eines zu probieren ;-) Falls es innen noch klebt, einfach noch etwas länger im Ofen lassen.

 

Bon Appétit :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0